Juristenmesse: Herbstlese – zu den Wurzeln nach Thomas Morus

Am 7.11.2018 fand unter dem Titel „Herbstlese zu den Wurzeln nach Thomas Morus“ die erste Herbstveranstaltung des Komitees der Juristenmesse statt. Diese soll die Feier der jährlichen Juristenmesse ergänzen. Geladen sind vor allem Juristen aus den verschiedensten Berufsfeldern mit Begleitung.

Nach einem herzlichen Willkommen durch den Hausherrn, Guardian Pater Felix Gradl, begrüßte der Vorsitzende des Komitees der Juristenmesse, Univ.– Prof. Dr. Gerhart Holzinger, die zahlreich erschienenen Gäste im wunderschönen Refektorium des Wiener Franziskanerklosters. Als Hauptprogrammpunkt genossen die Anwesenden die eindrucksvolle Lesung von Burgschauspieler Peter Matić, die sich aus Auszügen unterschiedlicher Werke des Heiligen Thomas Morus zusammensetzte. Die exzellente musikalische Umrahmung boten Alexandra Bachtiar (Chello) und Juliane Pehm (Violine). Durch die Veranstaltung führte, mit Charme und Witz, Dr. Stephanie Merckens, Juristin und Referentin für Biopolitik am Institut für Ehe und Familie.

Im Großen und Ganzen lässt sich aus dem begeisterten Applaus, dem gut gefüllten Refektorium und dem besonders positiven Rückmeldungen der Anwesenden schließen, dass die Gäste den Abend genossen haben.

In Entsprechung zahlreicher Nachfragen stellen wir gerne hier die gelesenen Texte zum Nachlesen bzw Nachhören zu Verfügung.

Thomas Morus Exzerpt Download